Geschäftsbericht 2019 des Zweckerfüllungsfonds Flüchtlingshilfen

Die Diözese Rottenburg-Stuttgart unterstützt seit 2014 Geflüchtete großzügig durch den Zweckerfüllungsfonds Flüchtlingshilfen. Im Jahr 2019 wurden über 2,4 Millionen Euro ausgezahlt. Über die Arbeit des Fonds legt der Geschäftsbericht Rechenschaft ab.

Neben den Fakten und Zahlen werden auch individuelle Schicksale der Hilfeempfänger dargestellt: Hinter kleinen und größeren Zahlungen stecken meist dramatische Schicksale. So wird deutlich, wie wichtig die Hilfsbereitschaft der Diözese, also der Katholik*innen in Württemberg, für viele Menschen ist.

Außerdem wird ein Fokus auf geflüchtete Frauen gelegt: Frauen werden in vielerlei Hinsicht benachteiligt und Hilfsangebote selbst müssen darauf reagieren, da sie sonst Frauen erneut benachteiligen. Dargestellt wird im Geschäftsbericht, dass geflüchtete Frauen nicht nur in ihrer Heimat diskriminiert wurden: Auch die aufnehmende deutsche Gesellschaft errichtet ihnen höhere Hürden als geflüchteten Männern.

Geschäftsbericht 2019

Bestellen Broschüre Geschäftsbericht 2019