Leitlinien für Ausbildung übergeben

Orientierungshilfe für sozial-caritative Berufe

Die beiden Ordinariatsrätinnen Ute Augustyniak-Dürr (l.) und Dr. Irme Stetter-Karp (r.) bei der Übergabe der Leitlinien an Bischof Gebhard Fürst - Foto: drs/Thomas Brandl

Die beiden Ordinariatsrätinnen Ute Augustyniak-Dürr und Dr. Irme Stetter-Karp haben in Rottenburg am 11.09.2018 die neuen Diözesanen Leitlinien für die Ausbildung im sozial-karitativen Handlungsfeld an Bischof Dr. Gebhard Fürst überreicht.

Der Übergabe voraus ging ein über einjähriger Konsultationsprozess, den die Diözesankonferenz Berufsbildung in Auftrag gegeben hatte. Ziel war, abgestimmte Leitlinien für die schulische, aber auch die praktische Ausbildung zu erhalten, an denen sich Lehrkräfte und Praxisbegleiter, aber auch die Auszubildenden selbst orientieren können.

Im Text sind die theologischen Grundlagen einer Ausbildung in sozial-karitativen Handlungsfeldern ebenso benannt wie konkrete Umsetzungsperspektiven im beruflichen Alltag. Die Leitlinien werden nach der Veröffentlichung allen Auszubildenden und Lehrkräften in den Instituten für soziale Berufe und Fachschulen sowie den Praxisanleiter/innen und Partnern des Netzwerkes Berufsbildung zugehen.